Montag, 31. Dezember 2012

Das Letzte von 2012 | The Last of 2012

So, bevor ich mich auf einen entspannten Silvesterabend freue (und zu diesem Zweck offline bin), gibts noch den traditionellen letzten Post für 2012.

Bevor enjoying a relaxed New-Years-Eve (and will be offline for that purpose) this is my traditional last post of 2012. 

Ein paar Zahlen, Daten und Fakten zu 2012:
  • 2012 habe ich 43,5 Kilometer verstrickt. Also deutlich weniger als im letzten Jahr, aber doch noch ziemlich viel, insgesamt 16.5kg Wolle.
  • Daraus entstanden sind 52 Teile, davon etwas mehr als die Hälfte für andere Leute. 
  • Ich mag für andere Leute stricken (wenn ich die Leute mag). 
  • Bemerkenswert ist, dass ich nur etwas mehr als die Hälfte der Meter in fertige Objekte umgewandelt habe. Das zeigt, wie zerfasert dieses Jahr war und wieviel wichtiger Stricken als Fertigstellen war. 
  • Mein 2012 war durchwachsen, gekennzeichnet von Schwierigkeiten, manchmal Wut, manchmal Trauer, manchmal schiere Depression, aber auch sehr guten Zeiten. Wüsste ich nicht, dass sich das Schwierige immer wieder irgendwann gibt, ich wäre dieses Jahr verzweifelt. 
  • So bin ich nicht verzweifelt, sondern ich warte einfach, bis das Dummzeug rum ist. 
  • Das Projekt, das mich am stolzesten macht, ist natürlich St. Brigid aus dem vorigen Post. 

Some facts and figures of 2012:
  • In 2012 I knitted 43.5 metres. Much less than last year, still quite a lot. It's 16.5 kg of yarn. 
  • I made 52 things out of it, about half of them for others.
  • I like knitting for others (if I like them).
  • Remarkably I've turned only half of the length into finished objects. This shows, how "untidy" this year was and how knitting was much more import to churning out things.
  • My 2012 was hallmarked by difficulties, sometimes rage, sometimes grief, sometimes sheer depression, but also very good times. Did I not know the difficulties always vanish at some point, I would have despaired.
  • I'm not despaired, I'm just waiting for the oddities to disappear. 
  • The project I'm most proud of is St. Brigid of course.

Für 2013 freue ich mich erstmal auf | For 2013 I'm looking forward to

einen neuen Schal, den ich grade noch als letztes Objekt fertiggestellt habe. Das ist das Muster Henry, bei mir heißt es Henriette. Ein wunderschönes Muster und ein wunderschönes Alpaka-Seidengarn. Ging sehr schnell, ich hab vorgestern Nachmittag angefangen und gestern Abend abgekettet.

wearing a new scarf, the last finished object in 2012. The pattern is called Henry, I'm calling mine Henriette. Beautiful pattern and beautiful blend of alpaca and silk. Was a quick knit, started in the afternoon of Friday, cast off yesterday evening. 





eine Zopfmusterdecke. Die Idee ist entstanden, weil wir im Strickcafé eine solche Decke zu viert für unsere Lieblingswollhändlerin gestrickt haben. Ich dachte, nach St. Brigid würde ich nie wieder Zöpfe stricken wollen. Und was soll ich sagen, unbemerkt hatte ich auf einmal drei Patches für eine eigene Decke da liegen. Das werden nicht nur Zopfmuster, auch ein paar zweifarbige Muster wird es geben. Ich habe genug Garn für die Decke in insgesamt vier Farben. Und nachdem der North American Aran Afghan wunderbar aussieht mit seinen unterschiedlichen Techniken, fand ich das auch für mich eine gute Idee. Ich habe inzwischen fünf Patches von 35, das sechste wird heute Abend fertig. 

an aran afghan. The idea came up, when four of us in knitting café knitted such a blanket for our favourite yarn dealer. I thought that after St. Brigid I would never want to do cables ever again. But nothing doing, almost unnoticed I had three patches for a blanket of my own. I won't do just cables but also some stranded patches. I've got enough yarn for the blanket in four colours altogether. Since the North American Aran Afghan looks so stunning with it's different kinds of techniques I thought this to be a good idea. Out of 35 patches I've got five now, the sixth will be finished tonight. 







viele weitere gute Projekte. Ich habe wie immer keine Vorsätze, aber nach diesem komischen Jahr, wo ich viel angefangen, unglaubliche Mengen Garn gekauft und nicht so viel fertiggestellt habe, werde ich jetzt erstmal das Garn wieder katalogisieren und jeweils zuordnen, welches Muster ich gerne aus was stricken möchte. Dann muss ich die vielen angefangenen Sachen in den Griff kriegen und wieder Buch führen über meine Einkäufe. Ich könnte jetzt ungefähr sechs Jahre ohne einen einzigen Wollkauf überleben und hätte immer noch unglaublich viel Garn. Also sortiere ich mich einfach mal wieder. Das hilft mir immer, wenn mein Leben ein bisschen ins Schwanken gekommen ist.

a lot of other fine projects. As always I won't have any New-Years-resolutions, but after this strange year, where I started a lot, bought a humongous amout of yarn, and didn't finish enough for this, I will go back to index my stash and give every item the project I intended it to become - if there was a thought. Thenn I will have to get controll over my works in progress and keep track of my yarn purchases. I could survive about six years without buying a single skein and still have plenty. So I just start sorting that out again. This usually helps when my life is a bit shaky in many respects. 

So, und nun bleibt mir noch, uns allen ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2013 zu wünschen. Das haben wir verdient.

Well, all that remains for this is to wish us all a happy and successful year 2013. We deserve that.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir alles Gute für 2013!
    Außerdem freue ich mich, dass Du Deine Blogpause doch noch beendet hast und auf viele spannende Blogeinträge im nächsten Jahr :-)
    Liebe Grüße!
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Ach schön! Ja, ich hoffe darauf auch, immerhin gibts das Plätzchen nun doch schon den einen oder anderen Tag und er macht Spaß :-)

    Wünsch Dir auch einen sehr, sehr guten Rutsch und viele sehr, sehr gute Tage in 2013 :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ja und ich habe mich wahnsinnig über die Decke gefreut. Sie hat ihren Ehrenplatz auf der Couch und ist jeden Tag da um mich einzukuscheln wenn ich meine über alles geliebten Strick oder auch Lesepäuschen mache.
    Ganz lieben Dank.
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Tja, genau so war das gedacht :-))) Ähm, und jetzt will ich sowas auch. Hab zwar schon eine Häkeldecke, aber Decken kann man nie genug haben, finde ich ...

    AntwortenLöschen

Du kannst auch ohne google-Konto kommentieren. Einfach bei Identität "Name/URL" oder "Anonym" wählen, dann geht das. Und ich veröffentliche natürlich alles außer echtem Spam.