Donnerstag, 19. September 2013

Wo bin ich wohl? | Where am I?


Es ist nass, es ist dunkel, es schmeißt ungefähr die größte Menge Regen runter, die ich nach nicht ganz zwei Minuten Ankündung heruntergeschmissen erlebt habe.

It is wet, it is dark, it throws about the biggest amount of rain at me, which I have ever experienced after hardly two minutes of warning. 

Der Ort heißt Esha Ness (oder Eshaness, habs in beiden Schreibweisen gesehen), bedeutet vulkanische Landzunge (kommt aus Norse). Er liegt im Nordwesten von Mainland, der Hauptinsel der Shetlands. Dort gibt es wirklich sehr schöne wilde Steilküsten (später mehr dazu). Das war vorgestern mein erster Ausflug, der direkt wieder zum Einflug wurde, als ich innerhalb von drei Minuten wirklich klatschnass wurde, obwohl ich dachte, mich regensicher angezogen zu haben. Quark wars, die Regenmenge pro Quadratmillimeter Nanika war einfach zuviel.

The place is called Esha Ness (or Eshaness, I've seen it with both spellings) means in Norse volcanic headland. It's in the Northwest of Mainland Shetland. There are some very, very beautiful coastlines (more about that later). That was my first excursion, which very rapidly turned into an incursion, when I got soaking wet within three minutes. And this, although I had thought I had worn enough protective clothing. That was rubbish, the amount of rain per square milimeter Nanika simply was too much.

Aber schön wars da, auch wenns mich fast über die Klippe geweht hätte bei meinen zwei Minuten draußen. Deshalb wollte ich da auf jeden Fall nochmals hin.

But it was beautiful there, even though I nearly was blown over the edge of the cliff in my two minutes outside the car. Therefore I definitely wanted to return. 

Nun, heute wars soweit. Und welch ein Unterschied!

Well, today was the day for it. What a difference!

Das Bild ist an derselben Stelle entstanden wie das Gluckerbild aus dem Auto. Ich habe sogar an derselben Stelle geparkt! Sind das nicht unglaublich schöne Farben? Diese KLippen, das ganz besondere Blau des Meeres, dieses Rot und Grün des Grases (die entsprechende Farbe "Autumn" von Jamieson Spindrift hat später noch ihren Auftritt ...), das Ganze schön hell - ähm und nass auf dem Boden, weil das irgendwie ein Sumpfgebiet zu sein scheint. Hat mich nicht gejuckt, Schuhe kann man putzen, Hosen kann man waschen.

I made this picture at the exact same spot as the waterripple-picture above. I even parked my car at the same spot! Aren't those colours beautiful? These cliffs, the very special blue of the sea, this red and green grass (the corresponding colour of Jamieson Spindrift will make an appearance later), all very bright - and wet on the floor, it seems to be a bog or something. I didn't care, shoes can be cleaned, trousers can be washed.

Sogar eine Bank gibt es hier, wie in Pembroke auf Guernsey. Hier wie dort liegt mein besonderer Ort im Norwesten, hier wie dort ist das Wetter rauher als anderswo, wobei es in Pembroke keine Steilküsten gibt. Nachdem die letzten drei Tage lang wirklich beschissenes Wetter war und ich daher geradezu himmlisch gezwungen wurde, mich in einer bestimmten Garnspinnerei rumzutreiben (wart Ihr schonmal im Inneren einer Spinnerei? Nein? Ich schon, wenn auch aus Versehen; sieht großartig aus, wenn da die Fäden zusammenlaufen), war das heute Balsam für die Seele.




There's even a bank here, just like in Pembroke on Guernsey. Here as there my special place is in the Northeast of the island, here we there the weather is rougher than elsewhere, although pembroke doesn't have these huge clifflines. After the last three days, when there was truly horrible weather and I was practically celestially forced to browse at a certain spinning mill (have you ever been at the core of a spinning mill? No? Well, I have, even if by accident; looks great all those threads coming together), this was sheer bliss for my soul.

Ich habe dann direkt eine feine Wanderung gemacht. Hier gibt es keine befestigten Wanderwege, man geht einfach an der Küste entlang. Ich hätte eigentlich die ganze Zeit nur fotografieren können, aber ich hab dann doch ungefähr die Hälfte dieses Teils bewältigt, bevor es wieder etwas dusterer wurde und ich an mein "keine Vorwarnung" Erlebnis denken musste. Wie gesagt, es gibt Morast, manchmal muss man über ein kleines Rinsal hoppsen, manchmal tritt man aus Versehen in den Matsch, manchmal guckt man nicht und gerät plötzlich ganz nah an die Klippe. Nunja, für nix habe ich mein Expositionstraining gegen Höhenangst nicht gemacht, allein für heute hat sich die Schinderei gelohnt. Ja, die Kante ist einen halben Meter weg und ja, das ist mein Fuß. Jawohl.

I went hiking. There are no trails here, so you just walk along the coast. I could have just stood there taking pictures, but I went about half the coastline on this side, before it got darker again and I was reminded of my "no warning at all" experience two days ago. Still, there are bogs, sometimes you have to hop over a little brook, sometimes you don't watch out and you stand right at the edge of a cliff. Well, I didn't do my exposition therapy against my fear of heights for nothing. If just for today the effort was worth it. Yes, the edge is half a metre away and again yes, that indeed is my foot. Definitely.



Jaja, und jetzt das Garn. Ich habe natürlich schon viel zuviel eingekauft. Immerhin habe ich alle Bestellungen abgearbeitet und mir selbst dann ein bisschen paar Sachen geschenkt.

Well, and now the yarn. Of course I purchased so far way more than I had intended. Nevertheless I purchased all orders and gave myself some really beautiful stuff. 

Zunächst (dazu werde ich noch separat etwas schreiben) habe ich von Hazel Tindall einen Tipp bekommen, dass es bei J+S ein neues Garn gibt: Shetland Heritage. Es hat dieselbe Lauflänge wie 2-ply Jumper, ist aber viel weicher. Hat noch nicht so viele Farben, ein paar davon habe ich gekauft. Ich brauche eine Mütze, aber mein erster Versuch ging als zu eng in die Hose, daher noch kein Foto. Außerdem habe ich ebenfalls bei J+S ungefährbtes Supreme Jumperweight in fünf Schattierungen gekauft. Wunderschönes Zeug, bisschen dicker als 2-ply, und leider auch noch nicht fotografiert.

First (I'll write a blog post about this shortly) Hazel Tindall tipped me off that J+S has a new type of yarn: Shetland Heritage. It has about the size of the 2-ply Jumperweight, but it's much smoother. There are not yet too many colours, I purchased some of them. I need a hat, but my first attempt went dismally wrong, so there's no picture yet. Also I bought undyed Supreme Jumperweight in five shaedes. Beautiful stuff, a bit thicker than 2-ply, and unfortunately also still without a picture yet.

Und dann hatte ich ja beschlossen, mir zwei Fair Isles zu geben. Einer ist Roscalie von Alice Starmore, allerdings nicht grade kastig hoch, sondern grade-kastig runter. Den anderen denke ich mir selbst aus. Roscalie hat zwei Farbversionen, ich hatte mir die eine ausgesucht und die andere gekauft, ich Oberklops. Deshalb das Versehen, dass ich heute durch die Spinnerei musste, bevor ich in den Norden gefahren bin. War eine gute Gelegenheit, die Inhaberin von Jamieson kennenzulernen. Sehr freundliche Frau, sie war so aufgeregt wie ich, als ich die Farben ausgesucht habe. Wir haben zusammen entschieden, was ich nehme.

Then I decided to buy yarn for two Fair Isles. One of those is Roscalie by Alice Starmore, but not straight up, but straight down. The other is made up by myself. Well, Roscalie comes in two colour versions. I decided on Version 1 and bought Version 2, daft me. That was the chance incident where I came to see the inside of the spinning mill, before I went north. This gave me also the opportunity to meet the owner of Jamieson's. Very friendly woman, she got as excited as myself when picking the colours for the Roscalie. We decided together, what it will be. This is the result:

links nach rechts, right to left: Yellow Ocre, Sunrise, Bracken, Moss, Atlantic

Als ich die zweite Farbserie aussuchte, hatte ich schon im Kopf, dass ich diese Geschichte zu einem Fair Isle bauen möchte, der eine fixe Vordergrundfarbe hat und nur der Hintergrund wechselt. Als Vordergrund habe ich ein sehr dunkles Grün ausgesucht, da stehe ich im Moment drauf.

When I chose the second colourway, I knew I would like to knit a Fair Isle with only the main colour changing. I chose a very dark green as contrasting colour, that's something I like a lot at the moment.

So wird das Ganze aussehen (das Muster kommt bestimmt einigen bekannt vor, das ist das Muster meines Fake-Isles; weiß noch nicht, ob es das wird, es war halt grade in der Nähe =am Körper, als ich die Maschenprobe gestrickt habe). 

So this is what it will look like (some of you my know the pattern, is the one of my Fake Isle; still don't know whether this will be the one, it was near me aka I was wearing the cardi when I did the swatch):

von oben gegen den Uhrzeigersinn: counterclowise from the top: Bottle, Autum, Burnt Ochre, Paprika, Leprechaun, Moorgrass
Die Farbreihenfolge in der Maschenprobe stimmt noch nicht, aber ich hab sie gestrickt und kann das Ding jetzt ausrechnen. Wird eine Jacke von oben und ich habe einen feinen Trick vor, den ich Uta abgeschaut habe: Wann immer die Hintergrundfarbe wechselt, filze ich einfach ungefähr sechs Maschen vor Schluss die beiden Fäden zusammen. Am Vorderteil sind diese Maschen im Steek, am Ärmel sind diese Maschen unter dem Arm. Und voila, keine Fäden zu vernähen, keinen Innenteppich, immer nur zwei Fäden und das Leben ist prima. Großartige Idee, danke, Uta!

The sequence of colours in the swatch is not yet correct, but I did it and I can calculate the thing. It will be a cardigan top-down. And I intend to make a fine trick I adopted of Uta: At every change of colours I take a strand from the old yarn and one from the new yarn and split-splice them together about six stitches from the end. At the front these double-colour strands will be in the steek, at the sleeves they will be under the arm. Et voilá, no ends to darn in, no carpetfringe inside the garment and life is beautiful! Great idea, thanks, Uta!

Kommentare:

  1. Sooo schön! *einwenigneidischbin*
    Gerade diese Rauhe der Landschaft und des Wetters finde ich total reizvoll. Irgendwann möchte ich auch mal auf die Shetlands. Solche Orte sind für mich "Fluchtpunkte" - dort kann man ganz bei sich sein, dort läuft alles zusammen.
    Ich kenne dieses Gefühl auch von der dänischen Küste weit oben an der Spitze, wenn es Winter ist. Ich wünsche Dir noch wunderschöne Tage!

    Viele Grüße!
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. This is great German practice for me, Nanika - having the 2 languages side by side, I'm learning knitting vocabulary !
    So glad you enjoyed our islands - and I can feel my insides turning over as I look at the photo with your foot !

    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Well, my dear, this would imply me being correct. Of this I'm not at all convinced, although I'm trying my best :)

      Nanika

      Löschen

Du kannst auch ohne google-Konto kommentieren. Einfach bei Identität "Name/URL" oder "Anonym" wählen, dann geht das. Und ich veröffentliche natürlich alles außer echtem Spam.