Samstag, 7. Mai 2011

Verrückte Verquickungen | Crazy Coincidence

Offensichtlich habe ich grade eine Oberteil-Phase. Und eine Raglan-von-oben-Phase. Und eine A-Form-Phase. Und eine rauhere-Garne-Phase. Und eine 4,5mm-Nadel-Phase. Und eine schnell-mach-Phase.

At present I seem to have sweater-phase. And a top-down-raglan-phase. And an a-form-phase. And a rougher-yarns-phase. And a 4-mm-needle-phase. And a quick-knit-phase. 

Okay, für den Pulli aus Lana Grossa-Balino (eine Baumwoll-Leinen-Mischung) gilt der letzte Punkt  nicht so wirklich. Das Garn war ein Geburtstagsgeschenk von einer sehr lieben Freundin - letztes Jahr. Ich habe viel damit experimentiert, bis ich bei diesem selbst ausgedachten Stück landete. Der obere Teil ist ja schon länger fertig, jetzt hat das Ding Ärmel und es geht an den unteren Teil. Im Foto sieht man das nicht, aber ich fand die Idee bei dem Simple Summer Top ziemlich genial. Deshalb habe ich das letzten Sonntag in furchtbarer Kleinarbeit und Rechnerei auch für diesen Pulli ausgerechnet, um die Streifen, die das Garn macht, durch ein bisschen Längsmotive zu unterbrechen. Ich mag Streifen nicht sooo gerne. Ich glaube, der wird ganz gut. Ich probiere natürlich dauernd und er passt jedenfalls.

Well, the latter doesn't apply really to the pullover out of Lana Grossa Balino, a cotton-linen-blend. The yarn was a birthday present from a dear friend - last year. I experimented a lot with it, until I ended up with this self-designed thing. The upper part has been done quite a while, last weekend it received the sleeves and now I'm doing the lower body part. You can't see it in the picture, I liked the idea of the Simple Summer Top and due to a lot of calculations last Sunday I'm repeating it with this sweater. The yarn makes sort of stripes and I wanted to break those with some lengthwise motif. I don't like stripes too much. Well, I think it will be well. Of course I'm trying it on a lot and it fits. That's a start for one thing.

Die Jacke aus Rowan Savannah ist eine Auftragsarbeit. Ich stricke nach dem Muster Hermia mit dem Beginn des Laceteils etwas weiter oben. Das Lace-Muster ist von dem Cardigan to Love. Das hat grade Pause, weil die Empfängerin das Teil erst probieren muss. Es geht ziemlich schnell und das Garn (94% Baumwolle, 6% Seide) verstrickt sich sehr gut. Es ist witzig gemacht: Einige Fäden Baumwolle mit dem Seidenfaden umwickelt. Fast wie Bändchengarn, nur nicht so sperrig. Mir gefällt das sehr gut.

The cardigan of Rowan Savannah is a commission again. I'm knitting Hermia with the lace-part starting a bit earlier than given in the pattern. The lace pattern is out of the Cardigan to Love. I can't knit on since the receiver will have to try it on to see, whether it fits. The yarn (94% cotton and 6% silk) knits up fine and quick. It is strangely made: some threads of cotton wrapped in a tiny silk strand. Almost like ribbon yarn, but not so difficult to knit. I like that a lot.

Das dritte Teil ist auch eine Jacke und ebenfalls selbst ausgedacht. Ich habe letzte Woche mein "Defizit-Gefühl" mit 600 Gramm Rowan Summer Tweed bekämpft. Ähm, oder ich wollte das Garn einfach endlich haben, nachdem ich  es monatelang im Wollknäuel bewundert hatte. Sollte eigentlich ein ärmelloses Oberteil werden. Ich war mir schnell darüber klar, dass das Teil glatt rechts gestrickt sein musste, also habe ich ungefähr tausend Oberteile angeschaut, bis ich wusste, was ich wollte: Eine ganz schlichte Jacke mit etwas weiterem kastigem Ausschnitt und A-Form. Das Garn (80% Seide, 20% Baumwolle) verstrickt sich extrem sperrig, die Nadeln quietschen und es ist etwas anstrengend. Das Resultat finde ich wunderschön und federleicht. Ich habe bis jetzt 250 Gramm verbraucht, das bedeutet, ich brauche keine 600 Gramm für die gesamte Jacke. Gestern habe ich noch entschieden, dass die Jacke ringsrum eine hellbeige Blende aus Krebsmaschen kriegt und beige Knöpfe, damit sie nicht ganz so schlicht aussieht. Vielleicht noch Taschen, keine Ahnung. Strickt sich unglaublich schnell, ich habe sie letzten Dienstag angefangen und könnte heute abend den Körper fertig haben.

The third thing is also a cardigan in my own design. Last week I had a slight deficit sensation and fought it successfully with 600 grams of Rowan Summer Tweed. Well, I just wanted this wonderful yarn after having admired it for months in my LYS. It was planned to be a sleeveless top and it became clear soon, that it would have to be knit in stockinette. So I looked at about 1000 sweaters until I knew what I wanted: A simple Cardigan with a slightly bigger square neck and a-form. The yarn (80% silk, 20% cotton) knits up extremely strangely, the needles creak when knitting and it's a bit exhausting. Still, the result is worth it, beautiful and light. At this stage it weighs 250 grams, which means, I won't need 600 grams for the whole cardigan. Yesterday I decided that the cardigan will receive a crocheted edging in beige and beige buttons, so it's not all too plain. Maybe pockets, we'll see. It knits up absolutely rapidly, I started it last Tuesday and might finish the body tonight.

Das vierte Oberteil, an dem ich arbeite, erfüllt alle oben genannten Kriterien bis auf die A-Form nicht: Es ist Leaving von Anne Hanson. Ich stricke das Ganze aus Karen Noe Summer Wind als Pullover. Das Garn ist traumhaft, 90% Baumwolle, 10% Kaschmir. Der Pulli wird in 3,5mm von unten nach oben gestrickt und macht viel Spaß. Foto gibts noch nicht, aber ich habe ein Problem mit der Farbe: Ich habe ein wunderbares Graublau gekauft, aber jetzt verstrickt ist es ein recht einfaches Himmelblau. Vielleicht wird das mein erster Färbeversuch, ich habe genug Garn, um mit einem Probeläppchen zu experimentieren.

The fourth sweater I'm working at doesn't meet any of the above mentioned criteria except becoming a sweater in a-form. It is Leaving from Anne Hanson. I'm knitting it in Karen Noe Summer Wind and it will be the pullover version. The yarn is wonderful, 90% cotton, 10% cashmere. The seweater is knitted bottom-up with 3.5 mm needles. It's a lot of fun. There is no picture yet, but I have a problem with the colour: I bought a wonderful greyblue, which looks a quite plain pale sky-blue when knitted. So this might become my first dyeing experiment, I've got enough yarn to try some swatches.

Kommentare:

  1. Ahh ja - Anstricktfieber! Aber Raglan von oben mit A mag ich auch besonders gerne. Da ich sehr oft das...daspasstmirnichtdasistvielzuklein Problem habe, komme ich mit RVO besser zu Rande. Da kann ich dann mal schnell reinschlüpfen und eine Anprobe machen. Da bleibt es mir dann eher erspart einen viel zu grossen Stricksack wieder auf zu ribbeln ;-)
    Lieben Gruß
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Genau, das ist der Grund, warum ich das mag. Okay, bei mir sinds mehr die Ärmel, die immer nicht so wirklich gelingen, aber das Prinzip ist schon richtig. Und ich finde, von oben nach unten gehts viel schneller, weil die ewig langen Reihen am Anfang sind, wo ich noch motiviert bin.

    Herzliche Grüße
    Nanika

    AntwortenLöschen

Du kannst auch ohne google-Konto kommentieren. Einfach bei Identität "Name/URL" oder "Anonym" wählen, dann geht das. Und ich veröffentliche natürlich alles außer echtem Spam.